Freitag, 8. Juni 2012

Professor Layton und der Ruf des Phantoms (DS)

Ich freue mich über eure Kommentare :)


Professor Layton und der Ruf des Phantoms jetzt auf Amazon.de

Wieder schickt Entwicklerstudio Level 5 den Spieler zusammen mit Professor Layton und der Ruf des Phantoms auf eine abenteuerliche und mysteriöse Rätselreise in schicker Anime-Optik. Chronologisch gesehen spielt der vierte Teil der Layton-Reihe übrigens noch vor den bisher erschienenen und eröffnet so eine neue Trilogie.


Eines Tages erhält Hershel Layton eine Nachricht von seinem alten Studiumskollegen Clarke Triton. Darin befindet sich ein versteckter Hilferuf. Zusammen mit seiner Assistentin Emmy Altava macht er sich auf nach Misthallery. Die Stadt in der Clarke Bürgermeister ist. Dort angekommen weiß dieser jedoch nichts von einem Brief. Schnell stellt sich heraus wer wirklich dahinter steckt. Die Stadt wird von einem geheimnisvollen Phantom heimgesucht das ganze Gebäude zerstört und der Professor macht es sich zur Aufgabe diesen Fall auf zu klären.


Wieder hat Level 5 ganze Arbeit geleistet. Ein tolles Abenteuer mit sympathischen Charakteren, einer guten Geschichte und dem üblichen einzigartigen Design. Auch wenn ich sagen muss, dass die Story selbst nicht so stark ist wie beim grandiosen Vorgänger die verlorene Zukunft welchen ich auch als besten Teil der Serie bisher betrachte. Die Geschichte ist oft vorhersehbar und die Rätsel sind teilweise etwas zu einfach und abwechslungsarm. Auch wenn es wieder echte Kopfnüsse gibt.


Fazit: Professor Layton und der Ruf des Phantoms ist wieder ein Fest für Rätselfreunde. Wer bisher noch keinen Teil der Serie gespielt hat kann auf jeden Fall hier anfangen. Der vierte Teil ist somit etwas schwächer als sein fantastischer Vorgänger. Aber auch nur der Auftakt der neuen Trilogie. Ich bin jedenfalls sehr gespannt was mich im fünften Teil am 3DS erwartet.


Viel Spaß beim Rätsellösen
-euer Genesis

Kommentare:

  1. Nutzen sich die Rätsel nicht langsam ab? Ich hab noch kein Layton gespielt, aber meine Frau spielt es immer wieder mal. Sie hat zwei Teile und meinte schon beim zweiten Modul, dass vieles nach dem gleichen Schema abläuft.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm. Das ist nicht ganz einfach zu beschreiben... Aber ich versuchs mal so aus zu drücken: Klar wiederholen sich einige Schema in verschiedenen Rätseln wie etwa bei Schiebeaufgaben. Dabei sind sie in ihrer Art aber immer etwas anders. Und es gibt stets genug neuartige Rätsel um gut zu unterhalten. Hinzu kommen die extrem sympathischen Charaktere, der einzigartige Soundtrack und der tolle Stil. Auch Minispiele gibt es ja ständig neue und die Story ist eigentlich immer so gut, dass das alleine schon Grund genug ist sich das Spiel zu holen.

    Welche Teile hat sie denn gespielt? Die ersten beiden? Die sind nicht schlecht, aber Teil 3 toppt meiner Meinung nach alle. Die Geschichte ist extrem spannend und es kommt eine Wende nach der nächsten. Und ich denke die Layton Teile sollte man nicht gleich nacheinander spielen. Mal einen, dann wieder was anderes und dann erst den nächsten. Dann fällt das mit den wiederholenden Schemas garnicht so auf. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Verlorene Zukunft und Pandora, allerdings ist meiner Frau die Story ziemlich egal. Ihr geht's nur um die Rätsel... sie spielt auch Sudoku auf dem DS ;)

    AntwortenLöschen
  4. Na okay. Das is dann was anderes^^
    Schade eigentlich... Die Geschichte is wirklich unterhaltsam.
    Dann empfehle ich dir Scribblenauts falls sie das noch nicht gespielt hat. Is ziemlich cool ;D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)